Einführung Kollegiale Beratung im Kontext geflüchteter Kinder und Jugendlicher (SchiLF)

 

Die Methode der Kollegialen Fallberatung bietet die Möglichkeit für systematische Beratungsgespräche unter Kollegen und Kolleginnen.

Die Vorgehensweise ermöglicht eine konstruktive und wertschätzende Auseinandersetzung mit den vielfältigen Anforderungen und Belastungen des Schulalltags und einen fruchtbaren Austausch zu den vielfältigen Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Synergien können genutzt und das Gefühl der Arbeitsbelastung reduziert werden.

Adressaten

(Teil-)Kollegien aller Schulformen, die eine Methode suchen, sich systematisch

und konstruktiv zu der Arbeit mit geflüchteten Schüler*innen

miteinander auszutauschen.

Wir bieten Ihnen die Einführung der Methode im Rahmen von drei

Terminen an, die individuell mit Ihnen vereinbart werden. Nach dieser

Einführung können Sie die Methode in Ihr Schulprogramm implementieren

und selbstständig weiter nutzen.

Ort

Wir kommen gerne zu Ihnen in die Schule.

Bemerkungen

Für eine schulinterne Lehrer*innenfortbildung (SchiLF) sollte die

Schulleitung bitte stellvertretend für das gesamte Kollegium anmelden:

Anmeldung über das Sekretariat der Schulpsychologischen Beratungsstelle

(Frau Füchtenkötter): schulberatung@kreis-warendorf.de

                                   Tel: 02581 53-4242

                                   Fax: 02581 53-4249