Umgang mit Tod und Trauer in der Grundschule
22.05.2019 08:00 - 12:00 Uhr:

 

Auch in der Grundschule beschäftigt uns als Pädagogen das Thema Umgang mit Tod und Trauer immer wieder. Sei es, weil Kinder Trauer­fälle im familiären Umfeld erleben, weil jemand schwer und unheilbar erkrankt ist oder ein Haustier stirbt – Kinder beschäftigt das Thema Tod aus ganz unterschiedlichen Gründen. Angemessen mit den Fragen der Kinder und mit Trauerfällen umgehen zu können, ist demnach ein Thema – auch und gerade in der Grundschule.

In dieser Veranstaltung geht es neben der Reflektion der eigenen Haltung zum Thema um die kindlichen Todesvorstellungen, kindge­rechtes Sprechen über den Tod, Trauerreaktionen von Kindern und Möglichkeiten für Klassengespräche im Trauerfall.

Adressaten

Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte aus der Grundschule; mind. 8 Personen, max. 12 Personen

Moderation

Maike Ostrop (Dipl.-Psych.)

Termin

22.05.2019 von 8 – 12 Uhr

Ort

Schulpsychologische  Beratungsstelle des Kreises Warendorf

Düsternstr. 55, 48231 Warendorf

Meldeschluss

05.04.2019

Anmeldung über das Anmeldeformular auf der rechten oberen Seite